Blog

Bericht von #6 Jesko

View this post on Instagram

Sunday 6 am, insomniac cyclists conspire under a bridge in central Frankfurt to take on the second @greffelruendsche, already a modern classic. 303 kilometers of mind boggling single track, gravel roads, footpaths, bridges, alleys and tracks that defy any categorization stitched together into what feels like some kind of fever dream. One moment you're riding winding single track in the woods, then spat out onto a sandy construction site, back onto gravel, navigate through a maze of gardens and fences and parks before weaving back onto overgrown dirt tracks. You ride so far and yet never leave the city. There's hardly any tarmac, countless changes of directions and it never gets boring or gives you a chance to breath. You get a bit of everything. And a lot of it. The skyline keeps appearing in all possible directions when you least expect it, so do the Taunus hills and other landmarks until you completely lose track of where you are. And it doesn't matter, just follow the squiggly line in front of you. You have to let go of common sense and decide to trust that line, I promise it takes you to places you never knew existed. The definition of ride everywhere. While it's not about the finish line but the track itself, riding the last kilometers back into the city's heart after 20 hours on the bike feels pretty damn special. As if you know something about the city that nobody else does. Thank you for one hell of a ride @kenkanuma www.greffelruendsche.de #greffelruendsche #rideeverywhere #outallday #exploreyourfrontyard

A post shared by Jesko (@jesko_werthern) on

Bericht von #9 Lissa

Nach dem Greffelründsche ist vor dem Greffelründsche

Mittlerweile haben alle Teilnehmer gefinisht, oder sich einen (großen) Teil der Route aufgehoben ;-). Danke für die zahlreiche Teilnahme (19 Starter) und das tolle Feedback! Es gab viel zu sehen, zu erleben und Gleichgesinnte.

Besonders hervorheben möchte ich natürlich die diesmal 7(!) Finisher in einer Galerie:

[robo-gallery id=1139]

Herzlichen Glückwunsch, gute Erholung und großen Respekt für das Bewältigen der verrückten 303 km in und um Frankfurt!

Es wird ganz sicher im nächsten Jahr wieder eine weitere Ausgabe des Greffelründsche folgen. Stay tuned.

LIVE-TRACKING

Das 2. Frankfurter Greffelründsche startet am Sonntag, den 13.10.2019 um 6 Uhr! Bis spätabends und nachts werden Teilnehmer versuchen, die 303 km zu bewältigen. Hier könnt ihr dotwatchen: (hier war mal ein Link)

Wer wird seinen Namen auf der Finisherliste verewigen und einer der ersten sein, die das Greffelründsche bisher bezwingen konnten?!

Nur noch 3 Mal schlafen…

Die Route steht, die Wettervorhersage ist gut und bereits 27 Verrückte haben sich angemeldet. Ich bin begeistert! Die Website wächst und gedeiht ebenso. Ich habe das Live-Tracking hinzugefügt und die Routenbeschreibung aktualisiert. Buttons sind in der Mache.

Bleibt mir gar nichts weiter zu sagen (/schreiben) als: Dankeschön! Für das Interesse und die zahlreiche Teilnahme. Sieht doch fast so aus, als würde es dieses Mal mehr als einen Finisher geben ;-).

Das Greffelründsche ist online

Einen Monat vor der zweiten Ausgabe hat es das Greffelründsche endlich auch in’s Internetz geschafft! Hier werdet ihr grundlegende Informationen zur Veranstaltung und der Route finden, Teilnehmer und Ergebnisse der letzten Ausgaben, sowie die Möglichkeit sich anzumelden, oder Fragen per Email zu stellen.

Als Einstimmung auf die Zweitausgabe am 13. Oktober findet ihr hier den Bericht von Alex, dem einzigen Finisher des ersten Greffelründsche am 14.04.2019 (ich würde mich selbst nur eingeschränkt dazu zählen…).

www.nopogobiker.de

Es freut mich auch, dass Alex und weitere Freunde/Bekannte/Kollegen schon ihren Start am 13. Oktober zugesagt haben!